• Schönheit aus der Küche

    (djd/pt). Was schon unsere Großmütter ganz selbstverständlich für ihre Haut- und Körperpflege nutzten, entdecken immer mehr Frauen für sich wieder. Statt in den Drogeriemarkt oder die Parfümerie, gehen sie in die Küche, um alles für ihr persönliches Beauty-Programm zu finden und ganz nebenbei kräftig zu sparen.

    Natürlich gepflegt

    Wer trockene Haarspitzen lieber mit Olivenöl als mit einer teuren Haarpackung behandelt oder den Kaffeesatz vom Frühstücks-Kaffee anschließend für ein natürliches Hautpeeling benutzt, kann sogar sicher sein, das diese Pflegeprodukte frei von haar- oder hautbelastenden Zusatzstoffen sind und nicht an Tieren getestet wurden. Während das Olivenöl einfach in die trockenen Spitzen eingeknetet und nach zirka einer halben Stunde mit der Haarwäsche wieder ausgespült wird, verreibt man den Kaffeesatz – möglichst noch warm – in kreisenden Bewegungen auf der Haut. Anschließend abduschen, abtrocknen, eincremen und sich über eine streichelzarte Haut freuen. Die zehn besten Beauty-Tipps mit Produkten aus der Küche werden ausführlich vom Verbraucherportal Ratgeberzentrale unter www.rgz24.de/beauty beschrieben.

    Frische-Kick aus dem Kühlschrank

    Auch im Kühlschrank schlummert so manches, was den Teint wieder zum Strahlen bringt. So wirkt zum Beispiel eine Maske aus Naturjoghurt und frisch gepresstem Orangensaft wie ein Frische-Kick auf der Haut. Aber auch die häufig belächelte Gurkenmaske hat es in sich: Fein geraspelte Salatgurke wird mit je einem Esslöffel Quark und Honig vermischt und aufgetragen. Das belebt müde Haut, denn Salatgurken haben nicht nur einen hohen Feuchtigkeitsgehalt und enthalten viel Vitamin A und C, in ihnen stecken auch Enzyme, die die Hauterneuerung fördern.
    Um trockene Hautschüppchen zu entfernen und das Hautbild sichtbar zu verbessern, empfiehlt sich zudem einmal in der Woche ein Peeling: Besonders sanft auf der Gesichtshaut wirkt eine Maske aus drei Esslöffeln gemahlenen Mandeln, zwei Esslöffeln Sahne und einem Teelöffel Honig, die nach 20 Minuten mit kreisenden Bewegungen und viel warmem Wasser wieder abgewaschen wird.

    — Bildunterschrift für Bild 1 —

    Eine Gurkenmaske belebt die Haut und fördert die Hauterneuerung.

    Foto: djd/thx

     

     

    Keine Kommentare

    Bisher keine Kommentare vorhanden

    Hinterlassen Sie einen Kommentar

    *